Geschichte der Backmittel

Backmittel, wie wir sie heute kennen, gibt es bereits seit etwa 100 Jahren.  In  diesem  Zeitraum  haben  sich  die  Lebens-  und  Verzehrsgewohnheiten  insgesamt,  besonders  aber  die  Herstellung, Vermarktung,  Zubereitung  und  Qualität  der  Lebensmittel  in ungeahnter Weise gewandelt. Backmittel werden schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts eingesetzt.

Hier finden Sie einige Meilensteine der Entwicklung:

 

1854    Kalkwasser und Salz in Brotteigen
1859    Englisches Patent: Malzauszug zur Teigbereitung
1886    Patent: Herstellung von Malzextrakt
1898    Diastatischer Malzextrakt für Weißbrotherstellung
1904    Malzmehl auf Reismehlbasis
1911    Einführung von Bromat als Backmittel
1929    Enzymaktives Sojamehl als Backmittel
1930    Trockensauer (Milchsäure aufgezogen auf Quellmehl)
1932    Lecithinbackmittel
1933    Mono- und Diglyceride zu Backfetten
1935    Ascorbinsäurewirkung entdeckt
1939    Calciumpropionat als Schimmelschutzmittel
1950    Einsatz von Pilzamylasen in Backmitteln
1960    Diacetylweinsäureester in Backmitteln
1967    Sorbinsäure als Schimmelschutzmittel
1970    Einsatz von Xylanasen
1990    Einsatz von Glucoseoxidase, Lipase und Amyloglucosidase

 

Weitere Informationen finden Sie in unserer Fachbroschüre: “Die Geschichte der Backmittel” (PDF)

Das Wissensforum Backwaren versteht sich als Ansprechpartner für alle, die mit Backmitteln und Backzutaten arbeiten
© COPYRIGHT 2017 Wissensforum Backwaren e.V