E-Learning als Chance: Weiterbildung – überall und jederzeit

Frank Breuer, Senior Activation Manager Ingredients DACHE bei CSM Bakery Solutions

In Zeiten von schlanken Betriebsabläufen, Fachkräfte- und Personalmangel in der Backbranche kommen Termine zur Weiterbildung oft zu kurz. Das muss aber nicht sein, denn Mitarbeiter haben auch die Möglichkeit, sich zeitlich und örtlich flexibel weiterzubilden. Der moderne Baustein des Seminarangebots, der diesem Bedarf entspricht, ist E-Learning.

Vorteile von E-Learning in der Backbranche

Viele Bäcker entlasten ihre Betriebsabläufe, sehen aber gleichzeitig die Notwendigkeit kontinuierlicher Personalentwicklung und Mitarbeiterschulungen. Die perfekte Lösung bietet in diesem Fall ein passendes E-Learning-Tool für die Belegschaft, das die aufwendige Organisation von Mitarbeiterschulungen nicht länger erforderlich macht. Denn Programme zum E-Learning funktionieren zeitlich und örtlich flexibel und ermöglichen damit ein unabhängiges, eigenständiges Lernen im individuellen Tempo des jeweiligen Mitarbeiters. Zusätzliche Motivation schaffen vereinfachte Prozessabläufe und direkte Lernerfolgskontrolle als methodische Maßnahmen, mit denen viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erreicht werden.

Eine weitere große Herausforderung der Backbranche ist der zunehmende Fachkräftemangel. E-Learning bietet auch hier die optimalen Voraussetzungen, um ungelernten Kräften das notwendige Fachwissen zu vermitteln. Damit bekommen sie die Chance, sich zu kompetenten Mitarbeitern zu entwickeln, die den Betrieb nachhaltig bereichern.

Bei allgemeinem Personalmangel in Backstuben oder Verkaufsteams werden konventionelle Seminarangebote zudem weniger wahrgenommen, um Personalausfälle zu vermeiden. E-Learning kann hier ebenfalls die konzeptionelle Antwort sein, wenn es darum geht, effektive Personalschulung mit dem Personalmanagement in der Bäckerei zu vereinen, ohne dass es dadurch zu weiteren personellen Engpässen kommt.

Positive Umsatzentwicklung durch qualifizierte Beratung

Die zeitgemäßen und zielgruppenaffinen Angebote der E-Learning-Programme eignen sich besonders gut, um spezielle Themen zu vermitteln und auch das gut ausgebildete Bäckereifachverkaufspersonal mit Zusatzwissen auszustatten. Legt ein Bäcker so seinen Fokus auf bestimmte Nischen- oder Trendbereiche, differenziert er sich damit erfolgreich vom Wettbewerb. Denn eine solche Beratung durch sein Verkaufsteam qualifiziert ihn – neben einer exzellenten Gebäckqualität – zum Premiumanbieter im Bäckerhandwerk.

Erfolgreiche E-Learning-Modelle für das Verkaufspersonal wirken sich dementsprechend positiv auf den Umsatz aus: Strahlen VerkäuferInnen Kompetenz aus und haben die richtigen Antworten auf Fragen parat, fühlt sich der Konsument gut beraten, ist bereit, einen angemessenen Preis für die Gebäcke zu bezahlen und kommt gern wieder. Im besten Fall trägt der zufriedene Kunde diese Botschaft sogar über Mund-zu-Mund-Propaganda weiter und überzeugt auch Familie und Freunde von „seinem“ Bäcker.

E-Learning als Teil des Seminarwesens in Zeiten der Digitalisierung

Was für andere Bereiche gilt, gilt auch für Handwerksbäcker: Die Digitalisierung hält Einzug. E-Learning passt perfekt in die digitalisierte Welt. Vor allem in größeren Betrieben gibt es mittlerweile vernetzte IT-Systeme, in die sich ein E-Learning-Tool optimal integrieren lässt.

Des Weiteren ließe sich ein E-Learning-Tool in (zugangsbeschränkten) Mitarbeiterbereichen von Bäckerei-Websites integrieren. So findet E-Learning dauerhaft seinen Platz in der zunehmend digitalisierten Bäckerwelt.

Immer deutlicher zeigt sich, dass E-Learning zu einem unverzichtbaren Teil eines modernen Seminarangebots wird. Diese Vielfalt an Angeboten lässt sich nutzen, um die individuellen Bedürfnisse der Betriebe und Zielgruppen sowie verschiedenste relevante Themen bedienen zu können. E-Learning ist daher nicht isoliert zu betrachten, sondern als integraler Bestandteil des Gesamtangebots an Weiterbildung – eine große Chance für Handwerksbäcker.

Ein Beispiel für eine gelungene E-Learning-Plattform ist das Urgetreide-E-Learning. Hier führt ein Avatar durch ein abwechslungsreiches Programm aus kurzweiligen Videos und Multiple-Choice-Fragen, das Wissen rund um Einkorn, Emmer und Co. vermittelt. Die Themen sind breit gefächert und reichen von Informationen zu einzelnen Urgetreide-Sorten über Teigeigenschaften bis hin zu der Frage, warum Urgetreide heute überhaupt wieder verstärkt nachgefragt werden.

Die Teilnehmer können ihren Fortschritt jederzeit einsehen und prüfen, wie viele Fragen noch offen sind. Außerdem sind auch Unterbrechungen möglich. Das Programm wird einfach zu einem anderen Zeitpunkt fortgesetzt.

Wird das Programm erfolgreich abgeschlossen, was im Durchschnitt etwa 25 bis 35 Minuten dauert, haben sich die Teilnehmer zum Urgetreide-Botschafter qualifiziert. Und dies wird honoriert: Jeder Urgetreide-Botschafter bekommt ein Zertifikat und einen Anstecker, beides wird automatisch an den jeweiligen Betriebsleiter gesendet. Dieser hat damit die Chance, den Mitarbeiter entsprechend zu ehren und ihm so seine Wertschätzung auszusprechen.

Die Teilnahme am E-Learning-Programm erhöht nicht nur die Motivation und Identifikation der Mitarbeiter mit dem Thema Urgetreide, sondern sorgt auch für eine steigende Kunden-Nachfrage. Im Ergebnis können sich Botschafter und Betriebe über zufriedene Kunden freuen, die sich gut beraten fühlen und dazu bereit sind, mehr für Gebäckspezialitäten mit Urgetreide zu bezahlen. Denn der Mehrwert dieser Gebäcke ist ihnen durch die geschulte Verkaufskraft kompetent erläutert worden – geringer Aufwand, große Wirkung!

Zusammenfassung

Fachkräfte- und Personalmangel, Digitalisierung, Verschlankung von Betriebs­abläufen. Dies sind nur einige der Herausforderungen, denen sich Handwerksbäcker in ihrem Arbeitsalltag kontinuierlich stellen müssen. Personalentwicklung und Mitarbeiterschulungen spielen daher eine essenzielle Rolle, wenn es darum geht, einen Betrieb langfristig erfolgreich zu führen. Doch die Organisation von eigenen Schulungen und das Entsenden von Mitarbeitern zu Seminaren sind aufwendig, führen zu Personalausfällen und lassen sich häufig nur schwer mit den Betriebsabläufen vereinbaren. E-Learning bietet hier die perfekte Lösung – als moderner Baustein eines vielfältigen Weiterbildungsangebots.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • E-Learning bietet Mitarbeitern die Möglichkeit, sich eigenständig in ihrem individuellen Tempo weiterzubilden, unabhängig von Ort und Zeit.
  • Einfache Prozesse und eine direkte Lernerfolgskontrolle steigern die Motivation.
  • E-Learning-Programme eignen sich besonders gut, um spezielle Themen zu vermitteln und das Fachverkaufspersonal mit Zusatzwissen auszustatten.
  • Auch ungelernte Kräfte können sich durch E-Learning zu kompetenten Mitarbeitern entwickeln.
  • E-Learning fügt sich optimal in die digitalisierte Welt ein und lässt sich zum Beispiel in vernetzte IT-Systeme von Bäckereien integrieren.

 

Bildnachweis: © Antonioguillem on Adobe Stock

E-Learning als Chance: Weiterbildung – überall und jederzeit

Fachwissen Bäcker

Frank Breuer, Senior Activation Manager… Weiter »

Die Vakuumkühlung: Vorteile für die Backbranche

Fachwissen Bäcker

Eddy B. Sprenger, Diplomierter Bäcker-Konditor,… Weiter »

Erfolgsfaktor Marketing

Fachwissen Bäcker

Manfred Laukamp, Activation Lead Ingredients,… Weiter »

Das Wissensforum Backwaren versteht sich als Ansprechpartner für alle, die mit Backmitteln und Backzutaten arbeiten.